DE-VX 4200F

DE-VX 4210F (10" Display)

Die Prozessregler der VX-4200F Serie sind seit Januar 2018 als technische Nachfolger unserer erfolgreichen VX 4100 Serie verfügbar. Technische Neuerungen in der Hardware (z. B. CPU, Speicher) sowie veränderte technische Verbindungsmöglichkeiten (Netzwerk, Schnittstellen) wurden bei der Entwicklung berücksichtigt. Die Kompatibilität zu aktuellen und auch früheren demig-Geräte-Generationen ist selbstverständlich gegeben.

Die beiden Display Varianten 10″ und 15″ sorgen im Zusammenhang mit einem hochleistungsfähigen Prozessor für einen schnellen Bildaufbau mit komfortabler Oberfläche für den Benutzer. Eine komplexe grafische Darstellung von Anlagenschaubildern und Ablaufanzeigen wird somit möglich. Alle Modelle sind nun als Flat-Version für den optimalen Einbau ausgelegt. Umbaurahmen ermöglichen eine Modernisierung von Altanlagen, ohne Schaltschrankausschnitte verändern zu müssen.

DE-VX 4215F (15" Display)


Bedienung

  • Einfache menügeführte Bedienung über Tastatur  und frei programmierbare Sondertasten
  • Verfahrensorientierte Programmierung
  • Sprachumschaltung im Menü
  • Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten für Anlagenbauer


Technik

  • Komfortable Prozessvisualisierung durch hochauflösende 10“ bzw. 15″ Farbdisplay
  • Schnelle Reaktionszeiten bei Regelung und Bildaufbau durch Intel Atom Prozessor
  • Netzwerkfähig über Gigabit Ethernet
  • CAN-Bus und Profibus (Slave/Master) Anbindung möglich
  • Fernkommunikation per Modem zur Überwachung und Wartung
  • Hardware-Watchdog für digitale und analoge Ausgänge sowie für das Gesamtsystem
  • Schalttafeleinbaugehäuse mit Abdichtung der Frontseite Schutzart IP65


Datenaufzeichnung

  • Aufzeichnung aller Prozessgrößen
  • Integrierte Schreiberfunktionen
  • Graphische und numerische Datenausgabe
  • Druckfunktionen
  • Qualitätsnachweis im Rahmen der DIN ISO 9000


Regelung

  • Mehranlagen-Regelung
  • Alle Standard-Regelalgorithmen mit Parameter-Umschaltung und Sollwertkorrektur
  • Sonderfunktionen (z.B. Diffusions-Prozesse, F-Wert Berechnung)


Steuerung

  • Integrierte SPS (S5© und S7© kompatibel)
  • Manuelle Betriebsart
  • Schrittkettensteuerung
  • Sonderfunktionen (z.B. Brenner- Rundumsteuerung)


Visualisierung

  • Anlagenschaubild(er) mit Zustandsdarstellung
  • Alarm- und Meldedarstellung mit Hilfefunktion
  • Online Prozessgrößendarstellung numerisch und als Trendanzeige


Systemrechner – Einheit

  • Industrierechner mit hochleistungsfähigem Prozessor
  • Integrierte SPS, S5© und S7© kompatibler Befehlsvorrat, max. SPS Programmlänge: 60.000 Befehle mit Zeitbedarf für 1.000 Bit-Befehle von < 0,2 ms 
    bis zu 256 Timer, 1024 Meldungen, 1024 Alarme (optional einschaltverzögert)


Speicher

  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 8 GB Flashspeicher für Betriebsprogramm und Konfigurationsspeicher
  • 4 MB SRAM (akkugepuffert für aktuellen Prozesszustand. Behandlungsprogramme und Messdatenaufzeichnung)


Schnittstellen/Anschlüsse

Alle Schnittstellen (inkl. USB) sind vom Versorgungs- und Systempotential isoliert.

  • COM1 DIN-RS232 (galvanisch getrennt)
  • COM2 DIN-RS232/RS422/RS485 (galvanisch getrennt und mit softwaregesteuerter Terminierung)
  • COM3 DIN-RS232/RS422/RS485 (galvanisch getrennt und mit softwaregesteuerter Terminierung)
  • 4 USB-Schnittstellen (galvanisch getrennt) für externe Tastatur, Maus, Drucker, etc.
  • 1 X Gigabit Ethernet, TCP/IP Protokoll für Konfiguration, Fernbedienung, Leitsystemanschluss, Modbus/TCP, Auto MDI-X
  • Protokolle u.a. RK 512, Modbus, 3964R
  • CAN-Bus zum Anschluss externer Module
  • Netzteil Eingangsspannungsbereich von 110V AC bis zu 230V AC, 50 – 63 Hz
  • Profibus-DP-Slave (optional) (EN 50 170/DIN 19245 Teil 1) 9,6Kbit/s-12Mbit/s, automatische Bitraten- Erkennung,
    E/A RS 485 Verkabelung, DSUB-9-Steckverbinder,  Maximal je 244 Bytes Eingangs- und Ausgangsdaten
  • Profibus-DP-Master (optional) (EN 50 170/DIN 19245 Teil 1) zum Anschluss von bis zu 125 Slaves, 9,6Kbit/s- 12Mbit/s,
    automatische Bitraten-Erkennung, E/A RS 485 Verkabelung, DSUB-9-Steckverbinder, Maximal je 512 Bytes Eingangs- und Ausgangsdaten.
    Konfiguration über eine externe PC-Software (muss separat bestellt werden).



Anzeige

  • 10,4″ TFT LCD-Farbdisplay mit extragroßem Sichtwinkel, XGA Auflösung (1024×768 Pixel)
  • 15“ TFT LCD-Farbdisplay mit extragroßem Sichtwinkel, XGA Auflösung (1024×768 Pixel)
  • Standard VGA-Schnittstelle für optionalen Zusatzmonitor


Bedienung

  • Folientastatur (nach DIN EN 60529, Schutzart IP 65) mit Alphatasten-Funktionalität
  • Extern anschließbare USB-Tastatur
  • Extern anschließbare USB-Maus
  • Programierbare Sondertasten
  • Unicode-Sprachunterstützung
  • Mehrfachsprachumschaltung zur Laufzeit


Sicherheit

  • doppelte Sicherheitsfunktion durch globale und lokale Watchdog-Funktionen
  • Netzausfallüberwachung
  • Kopier- und Know-how-Schutz


Installation/ Einbau

  • Frontplatte mit integrierter Dichtung IP65
  • Betriebsumgebungstemperatur 0…+45°C
  • relative Luftfeuchtigkeit 0…90% nicht kondensierend bei +40°C und unter 3000m
  • Lagertemperatur -20…+60°C
  • Überspannungskategorie III (nach DIN EN 60664-1)
  • Verschmutzungsgrad 2 (nach DIN EN 60664-1)


Ein-/Ausgänge (jeweils max. Ausbau angegeben)

                                                                 Intern:                          inkl. CAN Bus:

  • Analoge Eingänge:                          128                                 128
  • Analoge Ausgänge:                          64                                   96
  • Digitale Eingänge:                           256                                 512
  • Digitale Ausgänge:                          256                                 512


Programmgeber / Regler (max. Ausbau)

  • Sollwerte: 192
  • Steuerspuren: 512
  • Regelkreise: 1.024
  • Grenzwerte: 1.024
  • Alarme: 1.024 (einschaltverzögert) mit Alarmhistorie
  • Anlagen:  8 unabhängige Anlagen konfigurierbar
  • Schreiber: 64 Prozessgrößen aufzeichenbar

Technische Daten I/O Platinen

Artikel

BezeichnungArt.-Nr.

AD8

DA8

AD 4/DA 2

AD 4/DA 2G

IN 32

OUT 32

IN24 /OUT 16

Profibus-DP-Master

Profibus-DP-Slave

8-fach-Analog Eingangskarte (max. 64 Eingänge)

8-fach-Analog Ausgangskarte (Auflösung 12 Bit)

4-fach IN/2-fach OUT Analog Kombi

4-fach IN/2-fach OUT Analog Kombi (mit Grenzwertschalter)

32-fach-Digital Eingangskarte

32-fach-Digital Ausgangskarte (Transistor)

24-fach-Digital IN / 16-fach-Digital OUT Karte (Transistor)

Profibus-DP-Master

Profibus-DP-Slave

601613

601615

601614

601616

601611

601612

601608

601837

601821



AD8: 8-fach-Analog Eingangskarte (Artikelnummer: 601613)

  • alle Eingänge sind untereinander und vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Gleichspannungs-, Gleichstrommessung möglich
  • Eingänge konfigurierbar: 0…100mV 0…500mV
  • 0…2V 0…10V
  • 0…20mA
  • 0…400 Ω (2/3/4-Leitertechnik)
  • Fehler < 0.1% vom Messbereich
  • beliebige Kombination der Eingangsbeschaltung
  • min. Messzeit je Kanal 20mS
  • Doppelte Vergleichsstellenmessung im Anschlussstecker

Für folgende Thermoelemente ist eine Linearisierung im Lieferumfang enthalten:

  • Cu-CuNi Typ U ( -200 … +600 °C)
  • Fe-CuNi Typ L ( -200 … +900 °C)
  • NiCr-CuNi Typ E ( 0 … +1000 °C)
  • Ni-CrNi Typ K ( -200 … +1370 °C)
  • PtRh-AuPdPt ( -100 … +1300 °C)
  • PtRh13-Pt Typ R ( 0 … +1740 °C)
  • PtRh10-Pt Typ S ( 0 … +1760 °C)
  • PtRh30-PtRh6 Typ B ( 0 … +1800 °C)
  • WRe3-WRe25 ( 0 … +2400 °C)
  • WRe3-WRe26 ( 0 … +2500 °C)
  • NiCrSi-NiSi Typ N ( -270 … +1400 °C)
  • außerdem Pt 100 ( -200 … +800 °C)
  • eigene Linearisierungen und Berechnungen konfigurierbar


DA8: 8-fach-Analog Ausgangskarte (Artikelnummer: 601615)

  • alle Ausgänge sind vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Ausgänge: 0…10V Belastbarkeit >= 1k Ω
  • 0(4)…20mA  Bürde <= 1000 Ω
  • Auflösung 12 Bit/0.025%
  • Ausgaberate konfigurationsabhängig (min. alle 100ms)
  • lokale Watchdogfunktion integriert


AD4/DA2: Analoge Kombikarte (Artikelnummer: 601614)

Analoge Eingänge (4):

  • alle Eingänge sind untereinander und vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Gleichspannungs-, Gleichstrommessung möglich
  • Eingänge konfigurierbar: 0…100mV 0…500mV
  • 0…2V 0…10V
  • 0…20mA
  • 0…400 Ω (2/3/4-Leitertechnik)
  • Fehler < 0.1% vom Messbereich
  • beliebige Kombination der Eingangsbeschaltung über Konfigurationssoftware
  • min. Messzeit je Kanal 20mS
  • Vergleichsstellenmessung im Anschlussstecker

Für folgende Thermoelemente ist eine Linearisierung im Lieferumfang enthalten:

  • Cu-CuNi Typ U ( -200 … +600 °C)
  • Fe-CuNi Typ L ( -200 … +900 °C)
  • NiCr-CuNi Typ E ( 0 … +1000 °C)
  • Ni-CrNi Typ K ( -200 … +1370 °C)
  • PtRh-AuPdPt ( -100 … +1300 °C)
  • PtRh13-Pt Typ R ( 0 … +1740 °C)
  • PtRh10-Pt Typ S ( 0 … +1760 °C)
  • PtRh30-PtRh6 Typ B ( 0 … +1800 °C)
  • WRe3-WRe25 ( 0 … +2400 °C)
  • WRe3-WRe26 ( 0 … +2500 °C)
  • NiCrSi-NiSi Typ N ( -270 … +1400 °C)
  • außerdem Pt 100 ( -200 … +800 °C)
  • eigene Linearisierungen und Berechnungen konfigurierbar


Analoge Ausgänge (2):

  • alle Ausgänge sind vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Ausgänge: 0…10V Belastbarkeit >=1k Ω
  • 0(4)…20mA  Bürde <= 500 Ω
  • Auflösung 12 Bit/ 0.025%
  • Ausgaberate konfigurationsabhängig (min. alle 100ms)
  • lokale Watchdogfunktion integriert


AD4/DA2: Analoge Kombikarte mit Grenzwertschalter (Artikelnummer: 601616)

wie Artikel 601614 mit folgender Ergänzung

Komparatoreingänge (2):

  • Die beiden Eingänge 0…10V liegen auf dem Potential der Analogausgänge und werden intern miteinander verglichen.
  • Potentialfreier Relaisausgang schaltet abhängig vom Ergebnis des Komparators.


IN32: 32-fach-Digital Eingangskarte (Artikelnummer: 601611)

  • alle Eingänge sind vom Systempotential durch Optokoppler galvanisch getrennt
  • Eingangspotentiale 0 V…30V (DC);  logisch 0 < 5V logisch 1 > 15V
  • Hardwareentprellung aller Eingänge, Signallänge wahlweise 1,6 ms/0,14ms
    (auf Anfrage längere oder kürzere Signallänge möglich)



OUT32: 32-fach-Digital Ausgangskarte (Artikelnummer: 601612)

  • alle Ausgänge sind vom Systempotential durch Optokoppler galvanisch getrennt
  • Schaltleistung je Ausgang max. 30V / max. 0,5A bei max. 12W (Ohmsche Last)
  • externe Spannungsversorgung der Ausgangstransistoren 24V DC ± 15%
  • lokale Watchdogfunktion integriert



IN24/OUT16: 24-fach IN/16-fach OUT Karte (Artikelnummer 601608)

  • alle Eingänge sind vom Systempotential durch Optokoppler galvanisch getrennt
  • Eingangspotentiale 0 V…30V (DC) 15mA;  logisch 0 < 6V logisch 1 > 10V
  • Hardwareentprellung aller Eingänge, min. Signallänge 200ms
    (auf Anfrage geringere Signallänge möglich)
  • alle Ausgänge sind mit 0,5A belastbar (Es können alle Ausgänge gleichzeitig eingeschaltet sein)
  • Kurzschlussfestigkeit aller Ausgänge
  • Versorgungsspannung 18VDC..36VDC
  • lokale Watchdogfunktion integriert
  • Ausgänge werden abgeschaltet wenn die Versorgungsspannung < 16V ist


Profibus Master (Artikelnummer 601837)

  • EN 50 170/DIN 19245 Teil 1
  • zum Anschluss von bis zu 125 Slaves,
  • 9,6Kbit/s- 12Mbit/s, automatische Bitraten-Erkennung,
  • E/A RS 485 Verkabelung, DSUB-9-Steckverbinder,galvanisch getrennt.
  • Maximal je 512 Bytes Eingangs- und Ausgangsdaten.
  • Konfiguration über eine externe PCSoftware


Profibus Slave (Artikelnummer 601821)

  • EN 50 170/DIN 19245 Teil 1
  • 9,6Kbit/s-12Mbit/s, automatische Bitraten-Erkennung,
  • E/A RS 485 Verkabelung, DSUB-9-Steckverbinder, galvanisch getrennt.
  • Maximal je 244 Bytes Eingangs- und Ausgangsdaten

Technische Daten Dezentrale Peripherie

Artikel

Bezeichnung

Art.-Nr.

AD4/DA2 GM

AD4/DA2

I/O16 GM  

I/O16

4-fach IN/2-fach OUT Analog BUS-Koppelmodul    

4-fach IN/2-fach OUT Analog Erweiterungs-Modul 

16-fach variables Digital I/O BUS-Koppelmodul 

16-fach variables Digital I/O Erweiterungs-Modul 

 602918

602919 

602916

602917

BUS-Koppel Modul mit 4 analogen Eingängen und 2 analogen Ausgängen (Artikelnummer: 602918)

Analoge Eingänge (4):

  • Alle Eingänge sind untereinander und vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Gleichspannungs-, Gleichstrommessung möglich
  • Eingänge konfigurierbar: 0…100mV 0…500mV
  • 0…2V, 0…10V, 0…20mA
  • 0…400 Ω (2/3/4-Leitertechnik)
  • Fehler < 0.1% vom Messbereich
  • beliebige Kombination der Eingangsbeschaltung über Konfigurationssoftware
  • Abtastintervall max. 120ms x (Anzahl der belegten Eingänge)= 120ms bis 480ms
  • Vergleichsstellentemperatur 0°C .. 100°C (Eingang AD1, AD3)

Für folgende Thermoelemente ist eine Linearisierung im Lieferumfang enthalten:

  • Cu-CuNi Typ U ( -200 … +600 °C)
  • Fe-CuNi Typ L ( -200 … +900 °C)
  • NiCr-CuNi Typ E ( 0 … +1000 °C)
  • Ni-CrNi Typ K ( -200 … +1370 °C)
  • PtRh-AuPdPt ( -100 … +1300 °C)
  • PtRh13-Pt Typ R ( 0 … +1740 °C)
  • PtRh10-Pt Typ S ( 0 … +1760 °C)
  • PtRh30-PtRh6 Typ B ( 0 … +1800 °C)
  • WRe3-WRe25 ( 0 … +2400 °C)
  • WRe3-WRe26 ( 0 … +2500 °C)
  • NiCrSi-NiSi Typ N ( -270 … +1400 °C)
  • Pt 100 ( -200 … +800 °C)

Analoge Ausgänge (2):

  • alle Ausgänge sind vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Ausgänge: 0…10V Belastbarkeit >= 10k Ω
  • 0(4)…20mA Bürde < = 600 Ω
  • Auflösung 12 Bit/0.025%
  • Ausgaberate konfigurationsabhängig (min. alle 100ms)
  • lokale Watchdogfunktion integriert


Erweiterungs-Modul mit 4 analogen Eingängen und 2 analogen Ausgängen (Artikelnummer: 602919)

Analoge Eingänge (4):

  • Alle Eingänge sind untereinander und vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Gleichspannungs-, Gleichstrommessung möglich
  • Eingänge konfigurierbar: 0…100mV 0…500mV
  • 0…2V, 0…10V, 0…20mA
  • 0…400 Ω (2/3/4-Leitertechnik)
  • Fehler < 0.1% vom Messbereich
  • beliebige Kombination der Eingangsbeschaltung über Konfigurationssoftware
  • Abtastintervall max. 120ms x (Anzahl der belegten Eingänge) = 120ms bis 480ms
  • Vergleichsstellentemperatur 0°C .. 100°C (Eingang AD1, AD3)

Für folgende Thermoelemente ist eine Linearisierung im Lieferumfang enthalten:

  • Cu-CuNi Typ U ( -200 … +600 °C)
  • Fe-CuNi Typ L ( -200 … +900 °C)
  • NiCr-CuNi Typ E ( 0 … +1000 °C)
  • Ni-CrNi Typ K ( -200 … +1370 °C)
  • PtRh-AuPdPt ( -100 … +1300 °C)
  • PtRh13-Pt Typ R ( 0 … +1740 °C)
  • PtRh10-Pt Typ S ( 0 … +1760 °C)
  • PtRh30-PtRh6 Typ B ( 0 … +1800 °C)
  • WRe3-WRe25 ( 0 … +2400 °C)
  • WRe3-WRe26 ( 0 … +2500 °C)
  • NiCrSi-NiSi Typ N ( -270 … +1400 °C)
  • Pt 100 ( -200 … +800 °C)

Analoge Ausgänge (2):

  • alle Ausgänge sind vom Systempotential galvanisch getrennt
  • Ausgänge: 0…10V Belastbarkeit >= 10k Ω
  • 0(4)…20mA Bürde <= 600 Ω
  • Auflösung 12 Bit/0.025%
  • Ausgaberate konfigurationsabhängig (min. alle 100ms)


BUS-Koppel Modul mit 16 digitalen Eingängen oder Ausgängen (Artikelnummer: 602916)

  • Die Kontakte 0.0-1.7 können bitweise als Ein- bzw. Ausgang konfiguriert werden.
  • Konfiguriert als Ausgang: max. Belastbarkeit 2A je Ausgang bei 18V .. 36V
  • Konfiguriert als Eingang: Eingangspotentiale 0 V…30V (DC) 15mA; logisch 0 < 6V logisch 1 > 10V


Erweiterungs-Modul mit 16 digitalen Eingängen oder Ausgängen (Artikelnummer: 602917)

  • Die Kontakte 0.0-1.7 können bitweise als Ein- bzw. Ausgang konfiguriert werden.
  • Konfiguriert als Ausgang: max. Belastbarkeit 2A je Ausgang bei 18V .. 36V
  • Konfiguriert als Eingang: Eingangspotentiale 0 V…30V (DC) 15mA; logisch 0 < 6V logisch 1 > 10V


Abmessungen DE-VX 4210F

  • Einbautiefe:           350mm, max. Wandstärke 6mm
  • Ausschnittmaße:  382mm x 217mm (BxH)
  • Blendenmaße:       400mm x 235mm x 4mm (BxHxT)

 
Abmessungen DE-VX 4215F

  • Einbautiefe:           350mm, max. Wandstärke 6mm
  • Ausschnittmaße:  500mm x 315mm (BxH)
  • Blendenmaße:      550mm x  335mm x 4mm (BxHxT)

 

Prospekte

DE-VX 4200dt.pdf

DE-VX 4200eng.pdf

 
Technische Daten

DE-VX 4200F_dt.pdf

DE-VX 4200F_eng.pdf

I/O Karten_dt.pdf

I/O cards_eng.pdf

DezentrPeripherie_dt.pdf

Distributed I/O_eng.pdf

V18-03-001

V18-03-001

V16-08-001

V16-08-001

V16-10-002

V16-10-002

Bedienungsanleitungen

DE-VX 4200_dt.pdf

DE-VX 4200_eng.pdf

ab Vers. 12.14.0_2018

from Vers. 12.14.0_2018

Installationsanweisungen

Pinbelegung_dt.pdf

Pin assignment_eng.pdf

Adresskonfig Karten_dt.pdf

Adress config cards_eng.pdf

V18-01-001

V18-01-001

V16-02-002

V16-02-002

Reglerprogramm-Updates

No Downloads
 
Profibus Downloads

No Downloads